Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Marcel Käming

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschuss am 25.09.2012

Kindertagespflege entspricht dem Wunsch vieler Eltern nach familiennaher Betreuung und bietet eine individuelle Förderung besonders für Kinder unter 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schröder,

 

Für die kommende Sitzung des Jugendhilfeausschusses bitten wir, folgenden Tagesordnungspunkt aufzunehmen

 

Kindertagespflege

 

Kindertagespflege entspricht dem Wunsch vieler Eltern nach familiennaher Betreuung und bietet eine individuelle Förderung besonders für Kinder unter 3 Jahren.

Bislang sind Anstellungsverhältnisse bei öffentlichen oder freien Trägern in der Kindertagespflege allerdings sehr selten. Lediglich 1% der Tagespflegepersonen ist fest angestellt. Die Stadt Siegen geht hier bewusst einen anderen Weg. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert in dem „Aktionsprogramm Kindertagespflege“ die Projektidee, über Festanstellung Vorteile für die Tagesmütter und Tagesväter, aber auch für den öffentlichen Träger der Jugendhilfe zu schaffen. Festanstellungsmodelle verschaffen allen mehr Planungssicherheit: den Tagespflegepersonen, den Eltern und letztendlich auch dem Jugendamt und trägt damit zur Qualitätssteigerung und dem Ausbau der Kindertagespflege bei.

Die Erfahrungen aus Siegen stießen beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf große Resonanz und führten u.a. dazu, dass ein neues Förderprogramm im Bereich Kindertagespflege aufgelegt wurde, das zum Beginn des Kita-Jahres 2012/2013 die Förderung von Festanstellungen im Bereich der Kindertagespflege unterstützen soll.

Für die kommende Sitzung des Jugendhilfeausschusses bitten wir daher über folgenden Antrag abstimmen zu lassen:

 

1.      Die Verwaltung möge prüfen, unter welchen Voraussetzungen die Umsetzung eines solchen Projektes der Festanstellung von Tagespflegepersonen im Märkischen Kreis möglich ist

 

2.      Die Verwaltung möge ebenfalls prüfen, welche Förderprogramme für eine solche Umsetzung in Frage kommen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Andreas Michel – Fraktionsvorsitzender

Dateien